Guten Tag liebe Gäste und liebe Landfrauen,

 

In diesem Jahr hat die Landwirtschaft besonders  unter der Trockenheit zu leiden. Das macht sich in vielen Betrieben durch geringere Erträge und Futterknappheit bemerkbar, die sich im Winter noch verstärken wird.

Deshalb hat die EU ein Hilfspaket für besonders stark betroffene Betriebe aufgelegt. Wichtig ist auch, daß die Ausgleichszahlungen zeitnah und zügig durchgeführt werden, um die Zahlungsfähigkeit der Betriebe zu sichern.

 

Zum Thema Hofübergabe hat unsere Präsidentin Frau Rosa Karcher schon informiert.

Ergänzend dazu bietet das Landwirtschaftsamt Donaueschingen ein zweiteiliges Nachmittagsseminar für aktive Bäuerinnen an,  zum Thema Wendepunkt in meinem Leben.

Im 1. Teil soll eine aktuelle Standortbestimmung stattfinden,

wie ist es in meiner Familie und wie im Betrieb.

Der 2. Teil befasst sich mit dem Rückblick auf mein Leben und mit dem Ausblick auf heute und die Zukunft.

Das Seminar wird begleitet von externen Beraterinnen aus St. Ulrich von der Beratungsstelle Familie und Beruf, die speziell für landwirtschaftliche Familien arbeitet.

Die Termine sind jeweils Donnerstags den 26.11.15 und am 14.1.16 von 13.30 bis 16.30 Uhr.

Bitte machen Sie Gebrauch von diesem hilfreichen Angebot.

Infoblätter gibt’s beim Landwirtschaftsamt.

 Nun habe ich noch eine schöne Aufgabe. Ich darf Frau Meinzer zum Erhalt des goldenen Meisterbriefes als Hauswirtschaftsmeisterin  beglückwünschen.

Sie ist schon 60 Jahre Hauswirtschaftsmeisterin, aber dafür gibt es keine Ehrung und da man Sie vor 10 Jahren übersehen hat folgte jetzt die Ehrung umso herzlicher.

Frau Meinzer war viele Jahre am Landwirtschaftsamt in Donaueschingen tätig. Viele ältere Landfrauen haben Sie noch gut in Erinnerung durch Ihre Fachvorträge z. B. über Verwertung landwirtschaftlicher Erzeugnisse im Haushalt oder über Gartenbau. Da konnte Sie den Frauen viel Wissen vermitteln. Auch gab Sie Kochkurse, oft in der Küche von Gasthäusern, wo Sie dann alle Hilfs- und Lebensmittel mitbringen musste.

Ihnen liebe Frau Meinzer nochmals ein herzliches und großes Dankeschön für den wertvollen Einsatz.

 

Diese Ehrung möchte ich zum Anlass nehmen um auf die hauswirtschaftliche Ausbildung aufmerksam zu machen.

Auch heute noch ist es eine fundierte, vielseitige und qualitativ hochwertige Ausbildung. Qualifizierte Hauswirtschafterinnen und Meisterinnen sind auf dem Arbeitsmarkt als Fachkräfte gesucht und haben gute Arbeitsplatzchancen.

Desweiteren ist kein Beruf so hilfreich im privaten und familieren Bereich, denn das Gelernte ist hier täglich von Nutzen. Meine hauswirtschaftliche Ausbildung hat auch mir sehr geholfen. Deshalb bitte ich sie, wenn sie Töchter oder Enkelinnen haben, die vor der Berufswahl stehen, machen sie auch auf die hauswirtschaftlichen Berufe aufmerksam.

 

Zuletzt danke ich noch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landwirtschaftsamtes für das gute Miteinander und die Unterstützung das ganze Jahr über.

 

 

                                                 Edeltraud Hofacker