Affensüße Mandelsplitter

Zutaten für 30 Stück:

50 g Orangeat, 75 g Sultaninen, 2 Essl. Rum, 75 g gestiftete Mandeln, 200 g weiße Kuvertüre

  1. Das Orangeat mit einem Messer klein würfeln und mit den Sultaninen und dem Rum vermischen.
  2. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen.
  3. Die Kuvertüre in einem kleinen Topf im Wasserbad schmelzen lassen.
  1. Die Sultaninen, das Orangeat mit dem Rum und die gerösteten Mandel in die flüssige Kuvertüre geben und rasch mischen.
  1. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf Pergamentpapier setzen, 1 Stunde kühl stellen.
  2. In Pralinenförmchen setzen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

    Feenküsse

    Zutaten für ca. 48 Stück:

    150 g Mehl, 50 g Zucker, 100 g Butter, 1 Eigelb, 1 Prise Salz, 1 Essl. Wasser

    48 Stück Konfekt  (Toffifee)

    Für den Belag:

    2 Eiweiß, 1TL Zitronensaft, 160 g Zucker

    1. Mehl, Zucker, Butter, Eigelb, Wasser und Salz zusammenkneten. Danach ausrollen und Kreise ausstechen Ø 4 cm.
    2. In die Mitte jeweils ein Toffifee setzen.
    3. Eiweiß und Zitronensaft steifschlagen, dabei langsam den restlichen Zucker einrieseln lassen.
    4. Den Eischnee auf die Kreise spritzen, die Toffifee müssen ganz bedeckt sein.
    5. Danach bei 175° C Unter- und Oberhitze ca. 15-20 Minuten backen.
    6. Abkühlen lassen und genießen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

    Nussecken

    Für den Knetteig:

    225 g Weizenmehl, 1 gest. TL Backpulver, 100 g Zucker, 1 Pk Vanillin-Zucker, 1 Ei (Größe M), 1 Eigelb, 100 g Butter

    Zum Bestreichen:

    3 – 4 EL Aprikosenmarmelade

    Für den Belag:

    150 g Butter, 150 g Zucker, 2 Pk Vanillin-Zucker, 3 Essl. Amaretto, 100 g gemahlene Haselnüsse, 200 gehobelte Haselnusskerne

    Für den Guss:

    200 g Vollmilch- oder Zartbitterschokolade

    1. Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillin-Zucker, Ei, Eigelb und Butter hinzufügen. Die Zutaten mit dem Handrührgerät mit Knethaken zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten.
    2. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Sollte er kleben, ihn in Folie gewickelt eine Zeit lang kalt stellen.
    3. Den Teig auf einem tiefen Backblech (30 x 40 cm; gefettet, mit Backpapier ausgelegt) mit der Hand schön gleichmäßig flach drücken oder auswellen.
    4. Einen Rand mit mehrfach geknickten Streifen Alufolie vor den Teig stellen oder ein Metallbackrahmen.
    5. Mit Konfitüre bestreichen.
    6. Butter mit Zucker, Vanillinzucker und Amaretto in einem Topf unter Rühren zerlassen. Gemahlene und gehobelte Haselnusskerne unterrühren, etwas abkühlen lassen. Die Masse gleichmäßig auf dem bestrichenen Teigboden verteilen.
    7. Bei  175° C Unter- und Oberhitze ca. 25 Minuten backen
    8. Nach dem Backen das Backblech auf einen Kuchenrost stellen. Das Gebäck erkalten lassen, dann in Vierecke (etwa 4 x 4 cm) schneiden und diese so diagonal teilen, dass Dreiecke entstehen.
    9. Für den Guss Schokolade in Stücke brechen, in einem Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Die beiden spitzen Ecken des Gebäcks  in den Guss tauchen und auf Backpapier legen. Guss fest werden lassen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

      Nuss-Nougatplätzchen

      Zutaten für Plätzchen:

      250 g Mehl, ½ Teelöffel Backpulver, 75 g Zucker, 1 Vanillinzucker, 1 Ei, 200 g Butter, 150 g gemahlene Haselnüsse

      Für die Füllung:

      1 Packung Nuss Nougat

      Für die Glasur:

      2 Packungen Kuchenglasur Haselnuss

      1. Die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, und ca. ½ Stunde kühlstellen.
      2. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche (ca. 0,5 cm hoch) ausrollen und sternförmige oder runde Plätzchen ausstechen.
      3. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Plätzchen darauf legen.
      4. Bei ca. 170°C Unter- und Oberhitze 15 Minuten backen. Abkühlen lassen.
      5. Nuss-Nougat im Wasserbad erhitzen und je zwei Plätzchen zusammensetzen.
      6. Haselnussglasur auch im Wasserbad erhitzen und die Plätzchen je zur Hälfte bestreichen.
      7. Haselnüsse halbieren und je eine Hälfte auf die glasierten Plätzchen setzen.                                                                                                                                                                                                                                                      

        Traumhafte Zimt-Kirschherzen

        Zutaten für ca. 30 Stück:

        125 g Butter, 200 g Mehl, 100 g gemahlene Haselnüsse, 100 g Puderzucker, 1 Ei (Größe M), 1 TL Kakaopulver, 2 TL Zimt

        Für die Füllung:

        Johannisbeere-Gelee oder Kirsch-Konfitüre

        Puderzucker zum Bestäuben

        1. Butter in Flöckchen, Mehl, Nüsse, Puderzucker, Ei, Kakao und Zimt glatt verkneten. Teig ca. 5 Minuten kühl stellen. Dann auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und Kreise mit ca. ø 5 cm ausstechen. Teigreste zusammenkneten, ausrollen und ausstechen. Insgesamt ca. 60 Stück.
        2. Kreise auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche setzen. Mit einem weiteren Ausstecher (Kreis ca. ø 5 cm mit Herz) ausstechen. Nacheinander im Backofen bei 175° C Unter- und Oberhitze 10 – 12 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen.
        3. Das Gelee oder Konfitüre erwärmen. Die Konfitüre durch ein Sieb streichen. Die ganzen Kreise damit bestreichen. Kreise mit Herz darauf setzen und mit Gelee oder Konfitüre auffüllen.
        4. Mit Puderzucker bestäuben.